HGV | Umsatz bei Unterhaltungselektronik stärker als erwartet
29189
post-template-default,single,single-post,postid-29189,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Umsatz bei Unterhaltungselektronik stärker als erwartet

Flachbildfernseher, DVD-Recorder, Spielekonsolen und andere digitale Neuheiten beschert dem Markt für Unterhaltungselektronik unerwartet große Umsatzsteigerungen. Nach sehr guten Zahlen für das Jahr 2005 erwartet die Branche für 2006 einen weiteren Anstige um 10,6 Prozent auf 24 Milliarden Euro. Verantwortlich für das steigende Wachstum sind Trendprodukte wie MP3-Player, Flachbildschirme (besonders zur WM) und Laptops. Allerdings könnte ein Teil des Umsatzgewinnes auch auf die Mehrwertsteuererhöhung 2007 zurückzuführen sein.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben