HGV | Internet ersetzt nach und nach Print-Medien
21765
post-template-default,single,single-post,postid-21765,single-format-standard,bridge-core-3.0.9,qi-blocks-1.2.6,qodef-gutenberg--no-touch,tribe-no-js,page-template-bridge,qodef-qi--no-touch,qi-addons-for-elementor-1.6.7,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.13.0,vc_responsive,elementor-default,elementor-kit-58349

Internet ersetzt nach und nach Print-Medien

Nach einer neue Studie des amerikanischen Medienforschungsinstituts Pew Research Center, könnte das Medium Internet auf lange Sicht die herkömmlichen Print-Medien wie Tageszeitungen und Magazine ablösen. In den USA steht das Web bereits bei 43% der Internetnutzer mit Breitbandanschluss an oberster Stelle der beliebtesten Informationsquellen. Lokal-, Wetter- und Verkehrsnachrichten werden immer noch gerne aus Fernsehen und Radio bezogen. Insgesamt sind laut der Studie Internetnutzer deutlich besser informiert als Menschen ohne Internetzugang.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben