HGV | Online-Auktionen und Shopping auch im ersten Quartal 2006 weiter im Trend
21806
post-template-default,single,single-post,postid-21806,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Online-Auktionen und Shopping auch im ersten Quartal 2006 weiter im Trend

Das Online-Auktionen inzwischen viel beliebter als traditionelle Flohmärkte sind, zeigt eine neue Studie des Europressedienst. Danach haben bereits 70 Prozent der Befragten Waren über Internetauktionen verkauft, 36,1 Prozent haben den klassischen Flohmarkt gewählt und nur 15,1 Prozent ein Zeitungsinserat. Besonders viel gehandelt wurde mit CDs, DVDs und elektronische Artikel. Rechtzeitig zum Erscheinen der Studie veröffentlicht auch eBay die neusten Zahlen: Im ersten Quartal 2006 konnte der Umsatz erneut gesteigert werden.Im Vergleich zu 2005 stieg der Umsatz um 35 Prozent. Weit mehr Umsatz als erwartet konnte auch Apple erzielen – größten Anteil hatte hierbei der Musik-Online-Shop iTunes – der Umsatz stieg um 125%.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben