HGV | Deutsche Wirtschaft: zu wenig risikobereit und innovationsoffen
25466
post-template-default,single,single-post,postid-25466,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Deutsche Wirtschaft: zu wenig risikobereit und innovationsoffen

Nach einer Studie des Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung (DIW)  kommt Deutschland in einer Gruppe von 17 weltweit führenden Industrieländern nur auf Platz sieben.


Die Studie bewertet die „Fähigkeit der Menschen und Unternehmen“ erfassen, „in Deutschland Innovationen hervorzubringen, d.h. neues Wissen zu schaffen und dieses in neue, marktfähige Produkte und Dienstleistungen umzusetzen“.


Auf den ersten Platz kommen die USA, gefolgt von Finnland, Schweden und Dänemark.

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben