HGV | Arbeit am Computer erhöht Thromboserisiko
27541
post-template-default,single,single-post,postid-27541,single-format-standard,tribe-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,qode-title-hidden,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-13.8,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive

Arbeit am Computer erhöht Thromboserisiko

Bei längeren Flug- oder Autoreisen wird regelmäßig vor einem erhöhten Thromboserisiko gewarnt. Eine neue Studie von Prof. Richard Beasley vom Medical Research Institute of New Zealand zeigt jetzt, das langes Arbeiten am Computer noch stärker das Entstehen von Thrombosen fördern kann. Weiter verstärkt wird das Risiko sogar noch durch Kaffee, Alkohol, eine Schwangerschaft oder die Anti-Babypille.


Nach der Studie sind vor allem Beschäftigte in der IT-Industrie, Angestellte in Call-Centern usw. betroffen, die sehr lange Arbeitszeiten haben.


Weitere Informationen:
Virtuelle Touristenklasse

Keine Kommentare

Einen Kommentar schreiben